Freiwillige Feuerwehr Königssee
Einsatzberichte 2017
09.01.2017  - BMA / BMZ Alarm  Am Montag Mittag wurden die Feuerwehren Schönau, Königssee und Berchtesgaden zu einem BMA Alarm in eine Klinik in Schönau alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte jedoch ein Fehlalarm festgestellt werden. 12.01.2017 - Brand Wohnhaus Schönau  Bei einem Wohnhausbrand ist am Donnerstagvormittag in der Oberschönau ein 80-jähriger Bewohner ums Leben gekommen. Gegen 9.15 Uhr hatte eine  Passantin über Notruf Flammen und Rauch aus den Fenstern am Gebäude in der Grünsteinstraße gemeldet. Da der Brand bereits vom Balkon auf den Dachstuhl übergriff, schickte die Leitstelle Traunstein sofort mit Stichwort „B3 – Brand Wohnhaus“ die Freiwilligen Feuerwehren Schönau, Königssee, Ramsau und Berchtesgaden sowie das Rote Kreuz mit Rettungswagen und Einsatzleiter los.  Die Einsatzkräfte gingen sofort im Außen- und Innenangriff gegen den Brand vor und konnten verhindern, dass das Feuer auf den kompletten Dachstuhl übergreift. Sie durchsuchten unter Atemschutz die Räume, wobei sie im Obergeschoss des Einfamilienhauses den bewusstlosen 80-Jährigen fanden. Der nachgeforderte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Aus dem Erdgeschoss wurde ein Wellensittich lebend gerettet. Zur Betreuung von Angehörigen forderte der Einsatzleiter den Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes nach. Die ehrenamtliche Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der BRK-Bereitschaft Berchtesgaden übernahm die weitere Betreuung der Einsatzkräfte und Absicherung der Löscharbeiten, die sich über den Vormittag hinzogen, da die Feuerwehr den Dachboden und die Decke öffnen musste. Beamte der Berchtesgadener Polizei und der Kripo Traunstein nahmen die Ermittlungen auf. Aussagen zur Brandursache sind derzeit noch nicht möglich. 10.02.2017 - THL Seelände Königssee  Am Freitag Mittag wurde die Feuerwehr Königssee zur Seelände Königssee alarmiert. Eine kleine technische Hilfeleistung wurde durchgeführt. 17.03.2017 - VU 1 - PKW auf Böschung Am Freitagnachmittag befuhr ein 52jähriger Geschäftsmann mit seinem Pkw Ford die östliche Zufahrtsstraße zur Christophorusschule am Dürreck. Seinen Angaben zufolge stach ihn plötzlich etwas in den Hals, wodurch er durch den Schreck die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.  Im weiteren Verlauf überschlug sich das Fahrzeug und blieb hinter einem Schuppen, der leicht vom Fahrzeug touchiert wurde, auf dem Dach liegen. Der leicht verletzte Fahrzeuglenker wurde vor Ort durch Sanitäter versorgt und ins Krankenhaus verbracht. Die Bergung des Pkw erfolgte durch einen beauftragten Abschleppdienst mittels Kranbergung.  Die Feuerwehr Königssee unterstützte den Abschleppdienst bei der Bergung des PKW, stellte den Brandschutz sicher und kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe. 17.03.2017 - B2 - Brand PKW Am Mittwoch Vormittag wurde die Feuerwehr Königssee in die Vorderbrandstraße alarmiert. Dort ist ein geparkter PKW in Brand geraten. Beim Eintreffen der Wehr waren keine offenen Flammen mehr zu sehen, der Eigentümer hat bereits mit einem Schlauch das Feuer bekämpft. Nach Untersuchung mit der Wärmebildkamera wurde das Fahrzeug vorsorglich mit Schaum abgelöscht, um ein erneutes Aufflammen zu unterbinden. Die Feuerwehr Königssee war mit drei Fahrzeugen für ca. eine Stunde im Einsatz.  Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst musste nicht eingreifen. 18.05.2017 - THL 1 Ölspur  Am Donnerstag Abend wurde die FFW Königssee zu einer Ölspur auf die B20 alarmiert. 19.05.2017 - B4 - Brand Stall  Mit dem Stichwort “B4 - Brand Stall” wurde am Freitag Abend ein Großaufgebot an Rettungskräften in die Schönau alarmiert. Vor Ort stellte sich  schnell heraus, dass es sich nur um einen “kleinen” Einsatz handelte. Durch Funkenflug einer Feuerschale entzündete sich ein Teil eines Misthaufens und ein Teil eines Holzstoßes. Das Feuer wurde noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte durch Anwohner gelöscht.  Die Feuerwehr Königssee konnte noch während der Anfahrt abdrehen. 28.05.2017 - BMZ Alarm St. Bartholomä  Am Sonntag Nachmittag wurden die Feuerwehren Königssee und Schönau sowie die Wasserwacht Berchtesgaden und der Rettungsdienst nach St. Bartholomä alarmiert. Die dortige Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Nach Eintreffen der ersten Kräfte, die mit dem Boot der Wasserwacht transportiert wurden, konnte ein Fehlalarm festgestellt werden. 28.05.2017 - THL 1 Ölspur  Am Sonntag Abend wurde die FFW Königssee zu einer Ölspur in die “Alte Königsseer Str.” alarmiert. 30.05.2017 - THL 1 Unwetter - Keller unter Wasser  Am Dienstag Abend wurde die FFW Königssee in die Jennerbahnstr. alarmiert. Ein Keller musste nach starken Regenfällen ausgepumpt werden. 07.06.2017 - THL 1 Ölspur  Am Mittwoch Abend wurde die FFW Königssee zu einer Ölspur in die Vorderbrandstr. alarmiert. 20.06.2017 - Wohnungsöffnung  Zu einer Wohnungsöffnung wurde die FFW Königssee am Dienstag Abend gegen 20.00  Uhr alarmiert. 23.06.2017 - THL 1 Fahrbahnreinigung  Die FFW Königssee musste einen größeren Felsbrocken von der Scharitzkehlstraße entfernen. 09.07.2017 - Unwetter  Die FFW Königssee musste zu einem Baum auf einer Fahrbahn ausrücken. 13.07.2017 - BMZ Alarm Schönau  Zu einem Brandmeldealarm in der Schönau mussten die Feuerwehren Schönau, Königssee und Berchtesgaden ausrücken. Zum Glück handelte es sich nur um einen Fehlalarm. 28.07.2017 - Brand PKW  Am Donnerstag Mittag mussten die Feuerwehren Schönau und Königssee zu einem brennenden PKW ausrücken. Die Feuerwehr Königssee konnte noch während der Anfahrt abdrehen, da der Besitzer den PKW bereits abgelöscht hatte. 29.07.2017 - B4 - Gebäudebrand Bischofswiesen  Anwohner alarmierten am Samstagabend über die ILS Traunstein die Feuwehr: Ein Brand an einem Gebäude außen wurde festgestellt.  Die ILS Traunstein alarmierte daraufhin mit dem Stichwort B3 die Feuerwehren Bischofswiesen, Schönau, Ramsau und Berchtesgaden.  Bereits bei Eintreffen ersten Kräfte wurde die Alarmstufe auf B4 erhöht, da bereits die Fassade des Gebäudes in Vollbrand stand. Durch das schnelle  Eingreifen der ehrenamtlichen Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt - der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000€.  Im Einsatz waren neben den Feuerwehren Bischofswiesen, Schönau, Berchtesgaden, Ramsau, Königssee noch die Unterstützungsgruppe UGÖEL,  der GW Atemschutz, das THW und ein Großaufgebot des Rettungsdienstes. 13.08. und 14.08.2017 - Vermisstensuche Schönau am Königssee  Bergwacht findet vermisste 81-Jährige unterkühlt in Vorgarten nach groß angelegter Suchaktion  Am Sonntagabend und Montagvormittag war ein Großaufgebot von Einsatzkräften auf der Suche nach einer vermissten einheimischen 81-Jährigen, die dann Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden am Montag gegen 10 Uhr unterkühlt in einem schlecht einsehbaren Vorgarten fanden. Am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde die ältere, vorerkrankte Schönauerin bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden als vermisst gemeldet.  Die Polizei suchte daraufhin mit mehreren Fahrzeugen den Nahbereich um das Haus ab.  Ein Polizeihubschrauber überflog die Schönau und die angrenzenden Berghänge. Zur Suche wurden später noch die Rettungshundestaffel  des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) sowie die Ortsfeuerwehren Schönau und Königssee hinzugezogen. Mit mehreren Fußtrupps wurden der Bereich vom Café Waldstein bis nach Königssee, der Bereich rund um das Rathaus und die Kirche sowie die Seelände am Königssee bis zur Jennerbahn  abgesucht. Um kurz nach Mitternacht brachten die Retter den Einsatz ohne Erfolg ab.  Am Montagvormittag gegen 7.30 Uhr sollte dann die BRK-Wasserwacht die Ache von der Seelände bis zur Staatsgrenze in Marktschellenberg nach der Vermissten absuchen. Die Integrierte Leitstelle alarmierte dafür  die Wasserwacht-Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) aus Berchtesgaden, Bad Reichenhall, Freilassing und Laufen. Sie suchten per Boot den Uferbereich des Königssees von der Seelände bis zum Nassen Palfen ab; auch  Fußtrupps suchten rund um den Königsbach-Wasserfall. Mehrere Wasserretter unterstützt durch die Besatzung eines Raft-Boots suchten die  Königsseer und Berchtesgadener Ache vom Königssee bis zur Grenze in Marktschellenberg ab.  Nachdem die Suchbereiche für die nahe gelegenen unwegsamen Bereiche zur Absuche mit Suchhunden der Lawinenhundestaffel Chiemgau  eingeteilt waren, wurde mit einem Suchtrupp auch noch einmal das Wohngebiet intensiv abgesucht. Glücklicherweise fand die Bergwacht die  nur leicht unterkühlte Frau dann nach nur einer halben Stunde Suche in der Schönau im Garten eines Nachbarhauses und versorgte sie.  Sie dürfte wohl in einem schwer einsehbaren Garten in der Nachbarschaft übernachtet haben. Sie ist weitgehend unverletzt.  Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte sie und lieferte sie dann in die Kreisklinik Berchtesgaden ein.  Im Einsatz waren neben der Polizei mit mehreren Streifen auch  ein Polizeihubschrauber, die Feuerwehren Schönau und Königssee, die Bergwacht  Berchtesgaden mit sieben Einsatzkräften und die Wasserwachten Berchtesgaden, Bad Reichenhall, Freilassing und Laufen. 14.08.2017 - Wassernot 3 - Großalarm wegen schwimmendem Buben im Obersee  14-Jähriger hatte sich nur am Ufer ausgeruht und war bereits vom Jäger per Boot abgeholt worden  Am Montagabend kurz nach 17 Uhr rückten der Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ und ein Großaufgebot an Einsatzkräften der BRK-Wasserwacht, der Bergwacht und der Feuerwehren Schönau und Königssee zum Obersee aus, wo ein 14-jähriger Junge beim Schwimmen vermeintlich in eine Notlage geraten war. Zeugen hatten die Situation beobachtet, den glücklichen Ausgang nicht mitbekommen und berechtigt einen Notruf abgesetzt; als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war aber längst niemand mehr in Gefahr.  Was war passiert? Der 14-Jährige war schwimmend im See unterwegs, als das kalte Wasser zum Problem wurde. Per Zuruf sprach er mit seinem Vater  ab, dass er sich am Ufer auf einen Stein setzt und dort ausruht; der Jäger des Nationalparks holte den Jugendlichen dann per Boot ab und brachte ihn zum Vater zurück, wobei die Familie bereits zur Anlegestelle Salet unterwegs war und dann in der rund 200 Meter langen Menschenschlange stand, die auf das nächste Boot wartete, als der Großeinsatz anlief und die Retter noch auf Anfahrt waren. In der Zwischenzeit hatten Zeugen dann zu  Recht einen Notruf abgesetzt, da für viele nicht klar war, dass der 14-Jährige bereits in Sicherheit ist. Die BRK-Wasserwacht fuhr mit weiteren  Einsatzkräften der Bergwacht samt E-Bikes, dem Notarzt und der Feuerwehr per Rettungsboot über den See nach Salet; von dort gings mit den  Rädern und zu Fuß weiter zum Obersee, um die Lage abzuklären. Erst nach einiger Zeit wurde die Familie in der Touristenschlange  an der Bootsanlegestelle in Salet entdeckt und konnte befragt werden. „Der Junge war völlig in Ordnung, gesund und unverletzt und überrascht, was für ein Großaufgebot wegen der unklaren Situation unterwegs war“, berichtet Einsatzleiter Franz Kurz von der BRK-Wasserwacht.  Mit dem Stichwort „Wassernot 3“ waren drei Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) der BRK-Wasserwacht, die Bergwacht Berchtesgaden,  Notarzt, Rettungswagen, Hubschrauber, die Feuerwehren Königssee, Schönau, Hallein und Bad Reichenhall (Tauchergruppe) zum Einsatzort unterwegs, konnten aber größtenteils auf der Anfahrt wieder umkehren, als klar war, dass der Junge nicht mehr in Gefahr ist.  Die aufgrund des sommerlichen Wetters sehr vielen Menschen an der Seelände und auf der Seestraße erschwerten die Anfahrt der Einsatzfahrzeuge. 06.09.2017 - BMZ Alarm Königssee  Zu einem Brandmeldealarm in Königssee mussten die Feuerwehren Schönau, Königssee und Berchtesgaden ausrücken. Zum Glück handelte es sich nur um einen Fehlalarm. 09.09.2017 - PKW Brand am Parkplatz Hinterbrand  Am Samstagabend gegen 18.00 Uhr geriet ein PKW auf dem Parkplatz Hinterbrand in Vollbrand. Die Fahrerin war zuvor mit dem PKW die Vorderbrand- straße hinaufgefahren. Als sie aus dem Fahrzeug ausstieg, geriet der PKW in Brand - es begann aus der Motorhaube zu rauchen. Kurz darauf stand der PKW in Vollbrand. Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte nur noch den total verbrannten PKW ablöschen. Es wird von einem technischem Defekt ausgegangen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Feuerwehren aus Königssee und Schönau waren mit 42 Mann am Einsatz. Bericht: Polizei Berchtesgaden 10.09.2017 - Wohnungsöffnung  Am Sonntag Morgen wurde die FFW Königssee zu einer Wohnungsöffnung alarmiert. 17.09.2017 - THL klein - Ölspur  Am Sonntag Nachmittag mussten die ehrenamtlichen Feuerwehrler aus Königssee eine Ölspur beseitigen. 18.09.2017 - Wohnungsöffnung  Am Montag Abend wurde die FFW Königssee zu einer Wohnungsöffnung alarmiert.