Freiwillige Feuerwehr Königssee
Einsatzberichte 2011
2011-06-22 2 Einsätze an einem Tag P Wohnung und THL Unwetter   Am Mittwoch wurde die FFW Königssee um 10.50 Uhr zu einer Wohnungsöffnung in die Brandnerstr. alarmiert. Eine bewusstlose Person musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Noch auf der Anfahrt wurde die FFW Königssee abbestellt.  Gegen 18.15 Uhr wurde die Wehr zu einem über die Straße hängenden Baum in die Vorderbrandstr. alarmiert. Aufgrund des vorgeganenen Unwetters knickte der Baum um und hing gefährlich über der Straße. Der Baum wurde beseitigt und die Straße wieder freigegeben. 20 Mann waren für rund 1 Stunde im Einsatz. 2011-09-14 BMZ - Alarm - Brandmeldeanlange Am Mittwoch abend um 22.30 Uhr wurde die FFW Königssee zu einem Brandmeldealarm in die Alte Königsseer Straße alarmiert. Nach Erkundung des Einsatzleiters konnte der Einsatz abgebrochen worden - Fehlalarm.Alle drei Fahrzeuge konnten nach ca. 30 Minuten wieder einrücken. 2011-05-23 Rettung Großtier - Kalb am Spielplatz verhängt  Am 23.05.2011 wurde die Feuerwehr Königssee um 11.38 Uhr mit einer nicht alltäglichen Durchsage alarmiert: “Großtierrettung - Kalb am Spielplatz verhängt”. Eine junge Kuh brach aus ihrem Gehege auf einer landwirtschaftlichen Fläche aus und spazierte dann geradewegs auf einen Kinderspielplatz auf einem nahe gelegenen Bauernhof. Dort verfing sich die Kuh in einem Spielgerät aus Kunststoff. Die Wehrmänner befreiten die Kuh aus ihrer misslichen Lage, sicherten den Verkehr aufgrund der frei laufenden Kühe und halfen schließlich dem Bauern, die Kühe wieder auf die Weidefläche zurückzubringen. Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz beendet und die Kühe wieder sicher auf der Weide. Im Einsatz waren: Königssee 22/1, 43/1 und 11/1 mit insgesamt 17 Mann Polizei Berchtesgaden 2011-05-26 THL 1 - Ölspur Vorderbrandstr.  Gegen 15.16 Uhr wurde die FFW Königssee zu einer Ölspur in der Vorderbrandstr. alarmiert. Bei einer landwirtschaftlichen Maschine ist eine Hydraulikleitung gerissen. Die Ölspur zog sich insgesamt auf ca. 1,5 km Länge. Die Wehrmänner sicherten den Verkehr ab und haben die Betriebsstoffe gebunden. Die Einsatzstelle konnte nach ca. 1,5 Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Einsatz waren Königssee 43/1 und 11/1 mit insgesamt 14 Mann. 2011-06-02 THL Wasser - Person in der Königsseer Ache  Am Donnerstag morgen gegen 0.40 Uhr wurde die Feuerwehr Königssee zu einer Person in der Königsseer Ache alarmiert. Erst fuhr ein Fahrzeug direkt zum Unfallort (Grundbrücke), das zweite Fahrzeug besetzte gleich die Brücke an der Graf-Arco-Straße (Schornbrücke), um eine eventuell vorbeitreibende Person sichern zu können. Die Person wurde an der SchornbrückeGrundbrücke gesichert, mit Hilfe von Schleifkorb und der Berchtesgadener Drehleiter auf die Brücke gehoben und dort dann an den Rettungsdienst übergeben. Die Feuerwehr Königssee unterstützte die Rettungsmaßnahmen, leuchtete die Einsatzstelle aus und regelte den Verkehr. Im Einsatz waren Königssee 43/1, 22/1 und 11/1 mit 15 Mann für ca. 1,5 Stunde. Ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehr Berchtesgaden, die Wasserwacht Berchtesgaden, der Rettungsdienst und die Polizei Bilder: www.brk-bgl.de  2011-07-06 THL 1 Ölspur   Am 06.07. wurde die Freiwillige Feuerwehr Königssee zu einer Ölspur von der Graf-Arco-Str. bis zur Bundesstraße alarmiert. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug hat die ausgelaufenen Betriebsstoffe verloren. Die Wehr war mit 20 Mann für ca. 1,5 Stunden am Einsatz um die Betriebsstoffe zu binden, die Straße abzusichern und den Verkehr zu regeln. 2011-07-25 THL 1 Ölspur   Gegen 15.15 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Königssee zu einer Ölspur auf der B20 Höhe Schwöb alarmiert. Die Meldung der Ölspur an die Integrierte Leitstelle Traunstein erfolgte durch die Wasserwacht Berchtesgaden, die gerade auf dem Weg zu einem Einsatz am Königssee war. Die Ölspur erstreckte sich über ca. 1 Km auf der Bundesstraße. Die FFW Königssee entdeckte bei der Reinigung eine weitere Öslpur in der Richard-Voß-Str. von ca. 1,5 Km Länge. Bei beiden Ölspuren sicherten die Wehrmänner den Verkehr, banden die Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn. Im Einsatz waren Königssee 43/1 und 11/1 mit 10 Mann für rund eine Stunde. 2011-08-05 B2 - Brand in St. Bartholomä  Trotz der Jubiläumsveranstaltung konnte die Wehr Königssee heute zu einem Brandeinsatz nach St. Bartholomä ausrücken. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Schönau und Königssee und die BRK-Wasserwacht mussten am Freitagabend wegen einer unklaren Rauchentwicklung nach St. Bartholomä ausrücken: In einer Hütte war allem Anschein nach ein Elektro-Schmorbrand an einer Pumpenanlage ausgebrochen. Atemschutzgeräteträger konnten die Hitzequelle mit einer Wärmebildkamera schnell ausmachen, die Stromzufuhr unterbrechen und den Innenraum belüften. Es wurde niemand verletzt und größerer Sachaden verhindert. Die Einsatzleitung vor Ort übernahm die Wehr Königssee. Die Wasserwacht Berchtesgaden wurde sofort durch diese nachalarmiert. Gegen 17.15 Uhr stellte ein Mitarbeiter der Gaststätte in St. Bartholomä Rauchentwicklung in einem Pumpenhaus bei der historischen Gaststätte fest und setzte daraufhin einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein alarmierte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Schönau und Königssee und die BRK-Wasserwacht. Ein Löschfahrzeug wurde mit einer Schwimmplattform über den See zum Einsatzort transportiert; zusätzlich rückten zwei Landauer und die BRK-Wasserwacht mit zwei Rettungsbooten aus, um weitere Einsatzkräfte zu transportieren und die Arbeit der Atemschutzgeräteträger sanitätsdienstlich abzusichern. Aufgrund einer Jubliläumsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Königssee wurde zunächst die Feuerwehr Schönau alarmiert; Einsatzkräfte der Feuerwehr Königssee waren zum Teil bereits vor Ort. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten zunächst nur die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr ins Gebäude vordringen und den Brandherd per Wärmebildkamera im Bereich der Pumpenanlage ausmachen. Sie stellten einen Elektro-Schmorband fest und unterbrachen die Stromzufuhr, wodurch das Feuer rasch ausging. Die Hütte musste anschließend belüftet werden. Zwei Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden waren mit ihrem Boot zur Brandermittlung im Einsatz. Nach ihren Angaben entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro; das Gebäude blieb Dank der raschen Arbeit der Einsatzkräfte unversehrt. 24 Feuerwehrleute und sieben Wasserretter waren rund zwei Stunden lang gefordert. Der Brandschutzbeauftragte der Bayerischen Seen- und Schlösserverwaltung, an dem die Einsatzstelle übergeben wurde, machte sich vor Ort ein Bild vom entstandenen Schaden. 2011-10-04 THL 1 Benzin  Am Dienstag nachmittag gegen 14.35 Uhr wurde die FFW Königssee an die Rodelbahn Königssee alarmiert. Ein Gabelstapler ist  umgekippt und es liefen Betriebsstoffe aus. Die Wehrmänner sicherten die auslaufenden Flüssigkeiten, stellten den Stapler mit Hilfe eines Lastkrans wieder auf und säuberten die Einsatzstelle. Im Einsatz waren Königssee 49/1 mit 6 Mann für rund 1,5 Stunden. 2011-11-02 THL Ölspur Am Dienstag nachmittag gegen 15.45 Uhr wurde die FFW Königssee zu einer Ölspur in die Holzlobstraße alarmiert.  Bei einem österreichischem Holztransporter platzte vermutlich aufgrund eines Schaltfehlers ein Hydraulikschlauch. Der Fahrer  bemerkte den Defekt erst relativ spät, daher zog sich die Ölspur auf ca. 300m Länge. Die Feuerwehr Königssee sicherte die Straße, reinigte die Fahrbahn und wartete bis Gemeindearbeiter die Reste mit der Kehr- maschine aufgenommen haben. Im Einsatz waren Königssee 11/1, 43/1 und 49/1 mit insgesamt 18 Mann für rund 1,5 Stunden. 2011-11-24 THLFelsbrocken auf der Straße Am Donnerstag Abend gegen 19.25Uhr wurde die FFW Königssee zu einem Felsbrocken auf der Vorderbrandstr. alarmiert. Die Wehr Königssee rückte mit allen Fahrzeugen aus, um die Straße zu sichern, den Verkehr zu regeln und den Felsbrocken zu entfernen. Text + Bilder: www.brk-bgl.de 2011-12-13 B3 Kellerbrand Berchtesgaden BERCHTESGADEN – Offenbar ein defektes Akku-Ladegerät hat am frühen Dienstagabend in der Königsseer Straße in Berchtesgaden  einen Kellerbrand mit hohem Rauchschaden verursacht. Die Feuerwehr konnte durch ihren raschen Einsatz ein größeres Unglück verhindern. Zwei unverletzte Bewohner wurden vom Roten Kreuz wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung untersucht, mussten aber nicht mit ins Krankenhaus fahren. Die Hausbesitzer bemerkten den Brand und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein kurz nach 17.30 Uhr die  Freiwilligen Feuerwehren Berchtesgaden, Königssee und Schönau sowie das Berchtesgadener Rote Kreuz alarmierte.  Unter schwerem Atemschutz gelang es den Einsatzkräften dann rasch, das Feuer zu löschen und die stark verrauchten Räume zu belüften.  Insgesamt waren 55 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen im Einsatz.  Das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen und dem Einsatzleiter ab.  Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden waren zur Brandermittlung vor Ort.  2011-12-17 P Wohnung: Wohnungsöffnung Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde am Samstag abend gegen 22.15 Uhr die Feuerwehr Königssee in die Hellielstr. alarmiert. Eine Wohnung musst geöffnet werden, damit der Rettungsdienst zum Patienten gelangen konnte. DIe Wehrmänner öffneten die Wohnungstüre, übergaben die Wohnung an die Polizei und den Rettungsdienst und unterstützten den Rettungsdienst beim Transport des Patienten in den Rettungswagen. Die Wehrmänner waren rund 1 Stunde am Einsatz gebunden.
2011-04-28 THL 1 - Ölspur am Kreisverkehr Berchtesgaden Am 28.04. 2011 um 18.52 Uhr wurde die FFW Königssee zur Unterstützung nach Berchtesgaden alarmiert. Im Marktbereich und am Kreisverkehr wurde durch einen derzeit noch unbekannten Verursacher eine große Ölspur hinterlassen. Die FFW Königssee rückte mit 2 Fahrzeugen zum Kreisverkehr am Bahnhof aus, um die Wehrmänner aus Berchtesgaden beim Binden der Betriebsstoffe und zur Absicherung des Verkehrs zu unterstützen. Die Wehrmänner aus Königssee waren ca. für eineinhalb Stunden im Einsatz. Im Einsatz waren: Königssee 43/1 und 22/1 mit insgesamt 12 Mann FFW Berchtesgaden, FFW Bischofswiesen, Polizei Berchtesgaden, Rettungsdienst Berchtesgaden
2011-05-12 THL 1 - Ölspur Vorderbrandstr. - Fritzenweg Am 12.05.2011 wurde die Feuerwehr Königssee um 13.48 Uhr zu einer Ölspur alarmiert. Die Ölspur wurde durch einen Urlauber im Bereich Vorderbrandstr. bis Fritzenweg verursacht. Die Polizei Berchtesgaden ließ über die ILS Traunstein die Feuerwehr Königssee alarmieren, um die Betriebsstoffe zu binden. Die Wehrmänner aus Königssee waren ca. für zwei Stunden im Einsatz. Im Einsatz waren: Königssee 43/1 und 11/1 mit insgesamt 14 Mann Polizei Berchtesgaden
2011-12-21THL Unwetter: Baum über die Straße Am Mittwoch Abend wurde die FFW Königssee gegen 22.40 Uhr zu einem Baum über der Straße im Bereich Helliel alarmiert. Ein größerer Baum konnte der Schneelast nicht mehr wiederstehen und blockierte die Straße. Königssee 49/1 und 43/1 rückten aus, um den Baum von der Straße zu entfernen. Die Wehrmänner waren ca. 45 Minuten im Einsatz.