Freiwillige Feuerwehr Königssee
Jugendzug
„Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann“ 24h Berufsfeuerwehrtag Schönau am Königssee – Der Jugendzug der Freiwilligen Feuerwehr Königssee durfte am vergangenen Wochenende eine Kostprobe des Alltags eines Berufsfeuerwehrmannes nehmen. Am „24h Berufsfeuerwehrtag“ lernten die Jugendlichen einen ganzen Tag lang, anhand von verschiedenen Übungen und simulierten Einsätzen, die Arbeit und Aufgaben eines hauptberuflichen Feuerwehrmanns kennen. Am Samstag, den 27.06.2015 begann der „24h Berufsfeuerwehrtag“ um halb acht morgens. Im Laufe des Tages musste der Jugendzug der Freiwilligen Feuerwehr Königssee mehrere professionell geplante Einsätze meistern. Diese wurden vom Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr Königssee Andreas Kurz und dem in der Freiwilligen Feuerwehr Königssee aktivem Berufsfeuerwehrmann Moritz Bork organisiert. Mit dem „24h Berufsfeuerwehrtag“ wurde vor allem die Ausbildung der Jugendlichen in der Wehr gefördert sowie der kameradschaftliche Zusammenhalt gestärkt. Die Übungen enthielten hauptsächlich die wichtigsten Tätigkeiten einer Feuerwehr, wie das Löschen von Bränden und die Rettung von Personen. Um den „24h Berufsfeuerwehrtag“ realistisch nachzustellen, durfte ein gemeinschaftliches Mittagessen, welches von Johann Kranawetvogl organisiert wurde, sowie Tisch Tennis spielen und das gemeinsame Übernachten im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Königssee nicht fehlen. Den neun Teilnehmern des Jugendzugs hat es eine große Freude gemacht, einen Tag lang „Berufsfeuerwehrmann“ zu sein und vielleicht seiner Vision „Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann“ ein kleines Stück näher gekommen zu sein. Die Durchführung solcher Projekte fördert nicht nur die Ausbildung und somit die Qualität einer Feuerwehr, sondern auch die Gemeinschaft der Jugendlichen, den Bezug zu den aktiven Feuerwehrmännern und die Stärkung des ganzen Vereins. Allen Beteiligten und Helfern, welche es ermöglicht haben, den „24h Berufsfeuerwehrtag“ durchzuführen, sei ein großer Dank ausgesprochen. JR